Wie überweise ich EUR auf mein Tagesgeldkonto?

Empfänger: Ihr Name
IBAN: Ihre IBAN
BIC: BIWBDE33XXX
Bank: FinTech Group Bank AG, Willich
Verwendungszweck: frei wählbar

Wie überweise ich aus dem Ausland EUR auf mein Tagesgeldkonto?

Empfängerbank: FinTech Group Bank AG, Willich
Kontoinhaber: Ihr Name
IBAN: Ihre IBAN
BIC: BIWBDE33XXX
SWIFT: MARKDEF1100
Verwendungszweck: frei wählbar

Wie überweise ich Devisen auf mein Tagesgeldkonto? (Währung wird bei Überweisung automatisch in EUR konvertiert)

Empfänger: Name des Begünstigten
IBAN: Konto des Begünstigten
SWIFT: BIWBDE33XXX
Bank: FinTech Group Bank AG
Verwendungszweck: frei wählbar

Wie überweise ich Devisen auf mein Währungskonto? (Währung bleibt gleich)

Empfänger: Name des Begünstigten
IBAN: Konto des Begünstigten
SWIFT: BIWBDE33XXX
Bank: biw  AG
Verwendungszweck: frei wählbar

Wie kann ich Geld von meinem Konto überweisen?

Aus Sicherheitsgründen ist es nur möglich, Geld von Ihrem Tagesgeld- oder Fremdwährungskonto auf das bei uns hinterlegte Referenzkonto zu überweisen. Diese Überweisung können Sie selbstständig online eingeben. Gerne nehmen wir Ihren Überweisungswunsch auch telefonisch entgegen. Hierzu kontaktieren Sie bitte unsere Kundenhotline 0800-387 23 31. Halten Sie bitte zur Legitimation Ihre persönliche Kundennummer und Telefon-PIN bereit. 

Wieso habe ich ein Konto und ein Depot, was ist der Unterschied?

Auf dem Konto wird Ihr Guthaben und auf dem Depot werden Ihre Wertpapiere verwahrt.
Wenn Sie mit Wertpapieren handeln möchten, erfolgt dies über Ihr Depot.
Wenn Sie Überweisungen aufgeben oder empfangen möchten, wird dies über Ihr Konto vorgenommen.

Wie übertrage ich mein Depot zu der FinTech Group Bank AG?

Füllen Sie das Formular "Konto-/Depotübertrag an die FinTech Group Bank AG" aus und senden Sie es uns bitte zu. 

Was muss ich tun, wenn mein Konto/Depot gesperrt ist?

Kein Problem! Melden Sie sich bitte telefonisch bei unserer Kundenhotline unter 0800-387 2331 und halten Sie zur Legitimation Ihre Kundennummer und Telefon-PIN bereit. Wir können Ihr Konto/Depot wieder freischalten.

Was ist das Online-Archiv?

Das Online-Archiv ist der direkte, kostenlose Zugang zu allen Dokumenten rund um Ihr Konto und Depot. Dort finden Sie täglich aktualisiert Ihre Kontoauszüge und Abrechnungen Ihrer Wertpapiertransaktionen. Ihre Vorteile:

  • immer und überall Zugriff auf Ihre Dokumente
  • keine Portokosten
  • keine lästige Ablage
  • Download Ihrer Dokumente als PDF-Datei
  • Druck Ihrer Dokumente jederzeit und so oft Sie wünschen

Sind meine Einlagen bei der FinTech Group Bank AG sicher?

Die kontoführende Bank, FinTech Group Bank AG, ist der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) zugeordnet. Die Entschädigungseinrichtung sichert alle Einlagen bis zu einer Höhe von insgesamt 100.000 Euro je Kunde vollständig ab. Weitere Informationen sind erhältlich über die Website der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) unter www.edb-banken.de.

Meine Adresse hat sich geändert, was muss ich tun?

Sie können Ihre Adresse online im eingeloggten Bereich unter "Persönliche Daten / Kundenstammdaten" ändern. Andernfalls teilen Sie uns Ihre neue Adresse per Brief mit. Diesen senden Sie bitte an: ViTrade AG, Postfach 301778, 10747 Berlin.

Mein Name hat sich geändert, was muss ich tun?

1. Ich habe geheiratet. Daraus ergab sich eine Namensänderung. Was muss ich tun?

Wir benötigen dazu entweder eine bestätigte Kopie der Heiratsurkunde, aus der der gemeinsam geführte Name hervorgeht, oder eine Bescheinigung über die Namensänderung oder einen Auszug aus dem Familienbuch. Des Weiteren benötigen wir eine neue Legitimation nach dem PostIdent-Verfahren. Diese erfolgt - mit Ihrem NEUEN Personalausweis oder Reisepass - in einer beliebigen Filiale der Deutschen Post (bitte laden Sie einen neuen PostIdent-Coupon auf Ihren Computer und drucken Sie ihn aus). Im Ausland lebende Kontoinhaber nutzen bitte das Formular Legitimation für im Ausland lebende Kontoinhaber und Bevollmächtigte. Denken Sie bitte daran, dass Sie nach einer Heirat höhere Freibeträge für den Freistellungsauftrag nutzen können. Für Ehepaare gilt ein gemeinsamer Freibetrag für Erträge aus ihrem Kapitalvermögen von 1.602,00 EUR (inkl. einer Werbungskostenpauschale von 102,- EUR). Nach der Eheschließung müssen beide Ehepartner bei ihren Kreditinstituten neue Freistellungsaufträge einreichen, die auch die persönlichen Daten und Unterschrift des Ehepartners enthalten.

2. Ich habe mich scheiden lassen. Daraus ergab sich eine Namensänderung. Was muss ich tun?

Wir benötigen dazu eine Kopie der Scheidungsurkunde, aus der die Namensänderung hervorgeht, oder eine Bescheinigung über die Namensänderung. Des Weiteren benötigen wir eine neue Legitimation nach dem PostIdent-Verfahren. Diese erfolgt - mit Ihrem NEUEN Personalausweis oder Reisepass - in einer beliebigen Filiale der Deutschen Post (bitte laden Sie einen neuen PostIdent-Coupon auf Ihren Computer und drucken Sie ihn aus). Im Ausland lebende Kontoinhaber nutzen bitte das Formular Legitimation für im Ausland lebende Kontoinhaber und Bevollmächtigte. Falls Sie einen Freistellungsauftrag haben, denken Sie bitte daran, dass dieser reduziert werden muss, wenn er über dem Maximalbetrag für Ledige liegt bzw. wenn die Summe aller Ihrer Freistellungsaufträge diesen Maximalbetrag übersteigt. Sie können hier einen neuen Freistellungsauftrag downloaden.

3. Kann ich meinen Namen per Telefon/Fax/E-Mail ändern lassen?

Um dem Missbrauch Ihrer Daten vorzubeugen, können wir eine Namensänderung nur auf schriftlichem Wege akzeptieren. Ein entsprechender Nachweis in Form einer bestätigten Urkunde der Namensänderung muss beiliegen.

Welche Passwörter gibt es und welchen Zweck erfüllen sie?

PasswortFormänderbarZweck
Kundennummer7 Zahlen

Nein

Auf unserer Website ermöglicht Ihnen Ihre Kundenummer in Verbindung mit Ihrem Log On-Passwort den Zugriff auf Ihr Konto/Depot. In Verbindung mit Ihrer Telefon-PIN ermöglicht sie Ihnen das Telefon-Brokerage.
Log On-Passwort8 - 15 Zahlen und BuchstabenJaAuf unserer Website ermöglicht Ihnen Ihr Log On-Passwort in Verbindung mit Ihrer Kundennummer den Zugriff auf Ihr Konto/Depot.
iTAN Cardindizierte TransaktionsnummernJaAlle Wertpapieraufträge und Überweisungen die Sie auf unserer Website veranlassen, bestätigen Sie mit Hilfe Ihrer iTAN Card.
Telefon-Pin5 ZahlenJaBeim Telefon-Brokerage ermöglicht Ihnen Ihre Telefon-PIN in Verbindung mit Ihrer Kundennummer den Zugriff auf Ihr Konto/Depot.

Wie kann ich das von Ihnen gewählte Log On-Passwort ändern?

Sie können, wenn Sie online auf Ihr Konto/Depot zugreifen, Ihr Passwort unter Passwortänderung jederzeit ändern. Die Änderung ist sofort gültig.

Wie kann ich die von Ihnen gewählte Telefon-PIN ändern?

Bitte wählen Sie die Nummer unserer Kunden-Hotline (0800-387 2331). Nach der Eingabe Ihrer Kundennummer und Ihrer Telefon-PIN können Sie unter dem Menüpunkt 8 Ihre PIN ändern. Folgen Sie bitte den Anweisungen. Die Änderung ist sofort gültig.

Was tue ich, wenn ich mein Log On-Passwort vergessen oder mein iTAN Card verloren habe?

Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall unsere Kunden-Hotline (0800-387 2331) und identifizieren Sie sich mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Telefon-PIN. Ihr Kundenbetreuer wird Ihr altes Passwort deaktivieren und Ihnen umgehend ein neues per Post zusenden. Auch eine  neue iTAN Card wird Ihnen umgehend zugesandt werden. Bitte beachten Sie, dass Sie - bis das neue Passwort bei Ihnen eintrifft - Aufträge nur telefonisch erteilen können.

Was tue ich, wenn ich befürchten muss, dass mein Log On-Passwort oder meine iTAN Card von Dritten missbraucht werden könnte?

Bitte ändern Sie in diesem Fall umgehend Ihr Passwort unter Konto & Depot oder wenden Sie sich, falls Sie keinen Internet-Zugang besitzen, sofort telefonisch an unsere Kunden-Hotline (0800-387 2331). Legitimieren Sie sich mit Ihrer Telefon-PIN und lassen Sie Ihr altes Passwort deaktivieren.
Im Falle eines Missbrauches Ihrer iTAN Card durch Dritte wenden Sie sich bitte ebenfalls telefonisch an unsere Kunden-Hotline.  Auch Ihre iTAN Card kann dann gesperrt werden.
Wir senden Ihnen umgehend ein neues Passwort und/oder eine neue iTAN Card zu. Bitte beachten Sie, dass Sie - bis das neue Passwort bei Ihnen eintrifft - Aufträge nur telefonisch erteilen können.

Was tue ich, wenn ich nicht mehr auf mein Konto/Depot zugreifen kann?

Bitte stellen Sie zunächst sicher, dass Sie Ihre Passwörter korrekt eingegeben haben. Sollten Sie dann noch immer keinen Zugriff erhalten, setzen Sie sich bitte mit unserer Kunden-Hotline (0800-387 2331) in Verbindung. Wurde eines Ihrer Passwörter von uns wegen Falscheingabe gesperrt, beantragen Sie bitte ein Neues.

Wie sicher ist Handeln bei der FinTech Group Bank AG?

Die FinTech Group Bank AG sorgt in optimaler Weise für die Sicherheit Ihrer Daten:

  • Der Kontozugriff über das Internet ist durch Ihre User-ID (Kundennummer) und Ihr Log On-Passwort geschützt
  • Transaktionen über das Internet sind durch Ihre iTANCard geschützt
  • Das Telefon-Banking ist geschützt durch Ihre User-ID (Kundennummer) und Ihre Telefon-PIN

Wir benutzen neueste Technologien und Standards. Auf diese Weise berücksichtigt die FinTech Group Bank AG zum Einen die berechtigten Sicherheitsbedürfnisse Ihrer Kunden. Zum Anderen kann der Zugang zu Konten und Depots so bequem wie möglich erfolgen - und zwar weltweit von jedem beliebigen Computer aus.

Welche Sicherheitsvorkehrungen sollte ich selbst beim Online-Brokerage beachten?

Bitte gehen Sie stets sorgsam mit Ihren Zugangsdaten um. Bewahren Sie diese Daten nicht frei zugänglich auf und führen Sie sie nicht in schriftlicher Form mit sich. Wählen Sie keine leicht zu erratenden Passwörter und ändern Sie diese sofort, wenn Sie einen Missbrauch befürchten.

Wie gehe ich mit meiner Meldepflicht nach der Außenwirtschaftsverordnung (AWV) um?

1. Wer ist meldepflichtig und was ist zu melden?

Gemäß § 11 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) in Verbindung mit §§ 63 ff. Außenwirtschaftsverordnung (AWV) haben Inländer - natürliche und juristische Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt, Wohnsitz oder Sitz in der Bundesrepublik Deutschland - Zahlungen von mehr als 12.500 EUR oder dem entsprechenden Gegenwert in fremder Währung zu melden, die sie von Ausländern - natürliche und juristische Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt, Wohnsitz oder Sitz in fremden Wirtschaftsgebieten - oder für deren Rechnung von Inländern entgegennehmen (eingehende Zahlungen) oder an Ausländer oder für deren Rechnung an Inländer leisten (ausgehende Zahlungen). Auch Lastschriften sind meldepflichtige Zahlungen.

2. Welche grenzüberschreitenden Transaktionen sind meldefrei?

  • Zahlungen, die den Betrag von 12.500 EUR oder dem entsprechenden Gegenwert in fremder Währung nicht übersteigen
  • Wareneinfuhr- und Warenausfuhrzahlungen
  • Auszahlung und Rückzahlung von Krediten mit einer ursprünglich vereinbarten Laufzeit von bis zu 12 Monaten

3. Sind reine Kontoüberträge meldepflichtig?

Reine Kontoüberträge (vom Inlandskonto auf Auslandskonto oder umgekehrt) sind nach §§ 63 ff. AWV nicht meldepflichtig. Es ist zu beachten, dass Zahlungen, die von dem Auslandskonto an Gebietsfremde geleistet oder auf dem Auslandskonto von Gebietsfremden entgegengenommen werden, gemäß dem jeweiligen Grundgeschäft auf Z 4-Vordruck zu melden sind.

4. Welche Vordrucke sind zu verwenden?

Ab dem 4. November 2013 kann der statistische Meldeteil des Formulars "Zahlungsauftrag im Außenwirtschaftsverkehr" (Anlage Z 1 zur AWV) nicht mehr eingereicht werden. Die Zahlungen sind künftig ausschließlich mit elektronischen Meldungen entsprechend Anlage Z 4 zur AWV direkt vom Meldepflichtigen oder einem von ihm beauftragten Dienstleister in offener Stellvertretung bei der Deutschen Bundesbank einzureichen.

5. Welche Einreichungswege gibt es?

Mit Inkrafttreten der AWV-Änderungen zum 1. September 2013 sind grundsätzlich alle außenwirtschaftlichen Meldungen von Unternehmen, Banken, öffentlichen Stellen und Privatpersonen elektronisch direkt bei der Deutschen Bundesbank einzureichen. Meldungen auf Papier werden daher grundsätzlich nicht mehr akzeptiert. Als Standardverfahren für die elektronischen Meldungen bietet die Deutsche Bundesbank hierfür das Allgemeine Meldeportal Statistik (AMS) an, das bereits ab Meldemonat Juli 2013 die Erstellung und Einreichung der Meldung in der neuen Systematik ermöglicht.

6. Wo erhalte ich weitergehende Informationen?

Weitere Informationen stellt Ihnen die Bundesbank in Form von FAQ zu grenzüberschreitenden Transaktionsmeldungen sowie zur AWV-Änderung zum September 2013 auf Ihrer Internetseite zur Verfügung. 

Wie kann ich mich als im Ausland lebende Person legitimieren lassen?

Wenn Sie sich außerhalb Deutschlands legitimieren lassen, verwenden Sie hierzu bitte das Formular "Legitimation für im Ausland lebende Personen", welches wir Ihnen mit drei verschiedenen Übersetzungen zur Verfügung stellen. Wählen Sie aus: Deutsch/Englisch, Deutsch/Slowenisch, Deutsch/Tschechisch.

Die zur Legitimation befugten Stellen finden Sie auf dem Formular unten rechts. Bitte beachten Sie, dass Konsulate und Botschaften sich in der Mehrzahl entschlossen haben nicht mehr zu legitimieren. Dies ist aktuell auf diesem Formular missverständlich dargestellt. Wenn Sie sich im Ausland legitimieren lassen, kann diese Legitimation aktuell nur ein Notar bestätigen.

Bitte fügen Sie stets eine gut lesbare Kopie des Legitimationsdokuments bei. Wird ein Personalausweis genutzt, so ist das Kopieren beider Seiten des Ausweises erforderlich. Die Kopie ist durch denjenigen, der die Legitimation für Sie durchführt, mit Unterschrift und ggf. Firmenstempel zu versehen. Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, sofern Sie z.B. in Grenznähe wohnen, sich direkt in Deutschland bei einer Deutschen Post Filiale mittels Ihres Legitimationsdokuments (Personalausweis, Reisepass) legitimieren zu lassen. Bitte verwenden Sie hierfür den PostIdent-Coupon.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen hier jederzeit gerne zur Verfügung.  

  • © 2017 ViTrade GmbH - Alle Rechte vorbehalten